Dienstag, 8. Januar 2013

Rezenssion zu The Hunter Folge 1-6

Staffel 1--6
von Katja Piel
Seiten: (ca.) 288
Erscheinungsform: Neuausgabe
ISBN: eBook 978-3-943835-82-3
Format: ePUB
Inhalt: Medina Thompson ist acht Jahre alt, als sie alles verliert. Von einer Pflegefamilie zur nächsten abgeschoben, wird aus ihr ein von Gewalt gezeichneter junger Mensch. Zwölf Jahre nach dem brutalen Mord an ihrer geliebten Grandma und ihrem Bruder Ross erfährt sie endlich, warum die beiden sterben mussten. Sie stellt sich ihrem Schicksal und tritt das Erbe ihrer Großmutter an: Die Jagd auf das Übernatürliche ... 
 
 
Bevor The Hunter bei dotbooks erschien , hatte die Autorin das Hörbuch auf eigene Faust bei amazon angeboten. 
Die erste Staffel enthält 6 Episoden. Die allesamt in kurzgeschichten gepackt sind

Wer FAntasy mag, den wird sicherlich dieses Buch interessieren. Ich bin selbst noch zwiegespalten , was das Genre Fantasy betrifft. Und wirklich überzeugen konnte mich diese Hörbuch absolut nicht. 

Erzählt wird die Geschichte Medinas , die nach dem Tod der Großmutter, den sie mit 8 Jahren mit erleben  musste. Wieder in das Haus der Großmutter zurückkehrt, erfährt sie von Ihrer Bestimmung. 
Begleitet wird sie dabei von Alex, einem jungen Anwaltssohn. Der  meiner Meinung nicht wirklich Medina helfen will. Sondern nur das eine im Kopf hat.. 
Dadurch wirkt Alex selbst recht unglaubwürdig. Auch Medina kommt alles andere als glaubwürdig und symphatisch rüber . 
Die Jagd nach  Dämonen , Vampiren und allem Übernatürlichen  kommt nicht wirklich "realistisch" rüber. Klar , So etwas ist reine Fiktion, aber ich habe schon Fantasy Bücher gelesen, da wirkte selbst die Jagd nach einem Vampir realistischer. 
Das Buch an sich ist flüssig geschrieben. Auch die Hauptpersonen des Buches werden gut beschrieben, udn näher darauf eingegangen. Aber ansonsten hätte ich doch etwas mehr tiefgang erwartet. 
Gerade als es darum geht, den toten Bruder  der im Keller des Hauses als Geist "lebt" befreit werden soll. 
Alles in allem hat mich das Buch wirklich nicht überzeugen können. Schade eigentlich . Denn ansprechend hat das ebook schon gewirkt. Gerade mit dem Totenkopf hat es doch ansprechend gewirkt. 
Für Leser Bzw Hörer, die seichte Fantasy Romane mögen , kann ich es empfehlen. Aber sollte man mehr und anspruchsvollere Fantasy Romane mögen , ist es nur eine leichte Lektüre für nebenher. 
 
Aber vielen Dank an dotbooks  und bloggdeinbuch 

1 Kommentar:

  1. Liebe Marnie,

    Auch, wenn Dir die Reihe nicht gefallen hat, möchte ich mich dennoch bedanken, dass Du sie gelesen hast und Dir die Zeit genommen hast, darüber zu berichten.

    Ich bin nicht sicher, ob es gerne gesehen wird, wenn sich die Autorin meldet, aber ich finde, es zollt dem Leser Respekt. Danke dafür ;-)

    Herzliche Grüße,
    Katja Piel

    AntwortenLöschen