Donnerstag, 12. April 2012

Rezession Blogg dein Buch - Das Syndikat von Fran Ray

durfte ich das Syndikat von Fran Ray lesen. 

San Diego: Ein friedfertiger Familienhund wird urplötzlich zur reißenden Bestie.
Brüssel
: In einem Restaurant detoniert eine Bombe. Unter den Toten ist ein Journalist, der zuletzt für die Enthüllungsplattform LANZELOT gearbeitet hat.
Afghanistan
: Eine Söldnergruppe hat ein schreckliches Massaker verübt. Innerhalb nur eines Jahres sind alle Soldaten tot.
Zufall?
Doch was, wenn es den Zufall nicht mehr gibt?
Fesselnd. Abgründig. Und erschreckend realistisch …
Eine junge Journalistin auf den Spuren einer globalen Verschwörung
.
 Mein Fazit
Das Buch beginnt schon fast schockierend. 
Ein sehr ruhiger und liebenswerter Familienhund fällt ein Baby an und verletzt es schwer. Und als dann noch   in einem Brüsseler Restaurant eine Bombe detoniert, in der sich eine bekannte Journalistin sitzt, begibt sich die Journalistin Karen Burnett in Lebensgefahr. 
Denn dabei wurde ein guter Freund getötet. Und so beginnt sie nach und nach mit Ihrer Spurensuche .
Das Buch ist wirklich sehr spannend  und flüssig geschrieben. Es bleibt durchweg spannend und versorgt den Leser immer wieder aufs neue mit Überraschungen. 
Die Charaktere der einzelnen Personen sind sehr gut beschrieben. Auch kann man sich sehr gut in die einzelnen Personen hineinversetzen. Gerade mit Karen Burnett leidet man ein wenig mit, wenn Sie in Lebensgefahr schwebt.
Es ist das erste Buch von Fran Ray das ich gelesen habe, und hat mich wirklich positiv überrascht. 

Das einzige was mich in diesem Buch leicht verwirrt hat, war mitunter der abrupte Szenenwechsel. 
Aber das hat mich nicht davon abgehalten , das Buch innerhalb weniger Tage durchzulesen. denn ein Buch dieser Art hatte ich noch nicht gelesen.

Denn das sogar das Weiße Haus mit involviert wird, war recht interessant. 
 Es regt auch zum Nachdenken an. denn fran Ray hat ein Thema aufgegriffen, das  recht birsant und sensibel ist.. Und das , was Fran Ray in Ihrem Buch beschreibt , könnte irgendwann zur Realität werden.
Am ende des Buches bleiben leider noch ein paar Fragen offen, was ich schade finde. So hoffe ich doch auf eine Fortsetzung des Buches. 
Das Buch an sich kann ich empfehlen, man sollte sich nur nicht daran stören, das ein häufiger Schauplatzwechsel in diesem Buch vorkommt.

Das Buch ist im Bastei Lübbe Verlag erschienen 
Und wenn Ihr neugierig geworden seit , könnt Ihr es 
Hier
bestellen

1 Kommentar:

  1. Liebe Marnie,
    eben habe ich Deine Rezension zu meinen Thriller "Das Syndikat" entdeckt. Vielen Dank! Einen eigenen Blog habe ich nicht, aber wenn Du magst, findest Du mich auf Facebook: http://www.facebook.com/fran.ray.thriller

    AntwortenLöschen