Mittwoch, 25. April 2012

Mobbing

Heute schreib ich mal über ein ganz anderes Thema. Es geht hierbei um Mobbing. 
Ganz egal ob es hierbei um Mobbing im Web , am Arbeitsplatz oder im privaten Lebensbereichen handelt. 
Um Mobbing handelt es sich , wenn ein oder mehrere Personen eine bestimmte Person  bedrängen , seelisch verletzen oder quälen. 

1963 hat der Verhaltensforscher Konrad Lorenz den Begriff „Mobbing“ (Hassen) geprägt: Er bezeichnete damit Gruppenangriffe von Tieren auf einen Fressfeind oder anderen überlegenen Gegner – dort von Gänsen auf einen Fuchs. Der schwedische Arzt Peter-Paul Heinemann verwendete 1969 den Begriff für das Phänomen, dass Gruppen eine sich von der Norm abweichend verhaltende Person attackieren.[5][6]
Bekannt in der heutigen Bedeutung wurde der Begriff durch den aus Deutschland ausgewanderten schwedischen Arzt und Psychologen Heinz Leymann. Er sprach von „Mobbing“ in Bezug auf das Arbeitsleben. Seine Forschungen über direkte und indirekte Angriffe in der Arbeitswelt begannen gegen Ende der siebziger Jahre. Anfang der neunziger Jahre veröffentlichte er seine erste Arbeit, welche die bisherigen wissenschaftlichen Erkenntnisse zusammenfasste. Leymanns Berichte weckten zunächst nur Interesse in den nordeuropäischen Staaten. Später fanden sie im mitteleuropäischen Raum Beachtung. Veröffentlichungen, eindringliche Fallschilderungen, öffentliche Diskussionen, die Aufnahme der Thematik durch Unternehmensberater, Gewerkschaften, Arbeitgeber und andere Verbände sowie in der Medizin machten das Thema Mobbing zunehmend einer breiteren Öffentlichkeit bekannt.
quelle 

Die Folgen des Mobbings sind teilweise erheblich.. Das geht von sozialem Rückzug bis hin zu Nervosität Angstzustände bis hin zu Selbstmord. 

Ich frage mich warum viele Menschen andere beginnen zu mobben. Was sie damit bezwecken wollen. Denn viele Opfer trauen sich nicht, anderen davon zu berichten und sich Hilfe zu holen. Gerade am Arbeitsplatz schweigt man. Denn man hat Angst um seinen Arbeitsplatz. 
Warum kann die oftmals "schwachen" Opfer nicht einfach in Ruhe lassen? Warum muss man sie bis hin zum Selbstmord treiben??
Viele wissen aber auch gar nicht was sie mit ihrem Verhalten den anderen antun. 


Mobbing ist weit verbreitet. Aber dennoch schweigt man genauso oft darüber.

Leute , macht Euch mal Gedanken darüber.. Wenn Ihr jemanden kennt , der im privatleben /am Arbeitsplatz oder in der Schule gemobbt wird, bietet Hilfe an. Und sei es erstmal zuhören und da sein, denn das hilft vielen schon, um eventuell weitere Schritte einzuleiten
 

Kommentare:

  1. Hi Du,
    Oh weh, das thema haben wir grad hinter uns. Meine 12 jährige tochter wurde in der Schule gemobbt und ich als Mama war "fast" hilflos.
    Aber wir haben es gut überstanden und ich hab darum gekämpft. Meiner tochter gehts wieder gut.
    Lg jassi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist schön , wenn es bei Euch überstanden ist. ICh finde es schlimm, wenn schon Kinder betroffen sind

      Löschen
  2. Ein Thema, worüber viel zu oft noch geschwiegen wird. Ich finde es schlimm, dass Mobbing dermaßen zugenommen hat die letzten Jahre. Sicher gab es sowas schon zu unserer Schulzeit, böse Zungen behaupten dann eben, dass wir das ja auch überlebt haben. Aber ich meine auch, dass es heutzutage schon viel weiter geht als früher. Und oft schon in der Grundschule anfängt. Habe auch so mit meiner Tochter entsprechende ERfahrungen machen dürfen. Kenne sowas aber auch vom Job....Man fragt sich, was schlimmer ist: WEnn es dem Mobbenden durchaus bewusst ist, was er da anrichtet oder wenn es ihm eben nicht bewusst ist (auch sowas gibt es)....Ich bin froh, dass meine Tochter bisher noch immer gut damit umgehen konnte, dank Familie und Freunden im Rücken.
    LG Eva

    AntwortenLöschen
  3. Hallo!
    Das Thema Mobbing fängt ja auch schon bei Kindern an, ich finde im allgemeinen Mobbing schlimm.
    Wir haben so etwas auch schon erlebt.
    Wünsche dir noch einen schönen Abend, und dein Blog ist toll, hab die Verfolgung aufgenommen:-)
    glg Leane

    AntwortenLöschen
  4. Dieses Thema wird leider immer noch verschwiegen - besonders von den Lehrern unterm Tisch gekehrt :( Bei meiner Tochter in der Klasse wird auch ein Junge gemobbt, die Klassenlehrerin ignoriert es. Finde sowas schon schlimm.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube, dass die Lehrer auch mit solchen Problemen überfordert sind. Zumindest habe ich das bei uns so empfunden.
      LG Evi

      Löschen
  5. Mit diesem Thema befassen sich leider viel zu wenige. Nur wenn es selber einen betrifft, bzw. das eigene Kind. ist man selber sehr hilflos. Wir haben das schon alles hinter uns und es war kein leichter Weg, vor allem, wenn die Eltern des anderen Kindes trotz Beweisen immer noch behaupten, Ihr Kind macht das nicht!
    Auch die Lehrerin wollte das nicht wahr haben.
    Aber das ist jetzt Gott sei Dank Vergangenheit!!
    Schönen Sonntag noch!
    LG Evi

    AntwortenLöschen