Freitag, 17. Februar 2012

Blogg dein Buch Rezession von The young Sherlock Holmes 1

durfte ich 
The Young Sherlock Holmes Band 1 lesen 
 
 
Die Jugend des legendären Meisterdetektivs – Sherlock Holmes, wie du ihn noch nie erlebt hast!

Der junge Sherlock Holmes soll seine Sommerferien auf dem Land verbringen – bei Tante Anna in Farnham. Stundenlang dauert die Reise und nichts als Gerstenfelder weit und breit. Noch öder geht es ja wohl kaum, Sherlock ist stocksauer. Doch dann kommt alles ganz anders und plötzlich ist er mittendrin in seinem ersten Fall. Mysteriöse Todesfälle, prügelnde Muskelprotze und ein böser Baron – das erste Abenteuer des jungen Meisterdetektivs beginnt.

Der erst 14 Jährige Sherlock Holmes wird während der Sommerferein aufs Land zu Onkel und Tante geschickt. Dort wird im unmißverständlich klar gemacht , das er nicht willkommen ist. Und das ausgerechnet von der Haushälterin.
Aus Langeweile erkundet Sherlock seine Umgebung und trifft auf Matthew .
Mit Ihm zusammen stößt er auf einen mysteriösen Mordfall. Den die beide ,zusammen mit dem späteren Haushlehrer , versucht zu lösen. 

So beginnt Sherlocks "erster" Fall... 

Mein Fazit

Andrew Lane hat es geschafft, Sherlocks ersten Fall in jungen Jahren , spannend und geistreich niederzuschreiben.Und das auch sehr detailtreu und sehr glaubhaft. Ohne Schickschnack wird von den Ermittlungen und der Spurensuche erzählt. Auch wird sehr gut auf die Umgebung eingegangen ohne das es langamtig wird. 
Auch stößt etwas später der Hauslehrer Amyus Crowe mitsamt der Tochter zu den beiden hinzu. Beide helfen dem jungen Sherlock und seinem Freund Matthew  bei der Spurensuche und Lösung des Falls.
Dieser gibt Sherlock Holmes viele wertvolle Tipps und Ratschläge, die Sherlock das Leben gerettet haben. 
 
 Auch wenn Matthew aus einem sozial schwächeren Umfeld stammt, macht dies keinen Unterschied . Und die Freundschaft zu Sherlock zeugt am Schluss vonn Vertrauen und sympathie. 
Die Verdächtigen werden sehr gut beschrieben , ohne direkt auszuschweifen. Man "sieht" die Personen direkt vor sich . 
Auch kann man sich , dank genauer erklärungen, sich vieles sehr gut bildlich vorstellen.  

Aber etwas ungewöhnlich fand ich die Beschreibng des Barons. Das fand ich für die Zeit um 1876 doch sehr weit hergeholt. Aber das muss der Leser für sich selbst entscheiden. 
Insgesamt fand ich das Buch mehr als gelungen . Spannend von der ersten Seite an. Und vor allem flüssig geschrieben. 
Andrew Lane ist es gelungen den jungen Sherlock Holmes sehr gut darzustellen.In Großbritannien erscheint mittlerweile der 5 Band , in Deutschland soll im Hebrst 2012 der zweiter Teil erscheinen. Auf den ich mich sehr freue, denn den zweiten Band werde ich mir gewiss kaufen. Denn ich möchte doch gerne wissen wie es mit dem jungen Sherlock weiter geht. 
 Denn selbst als Jugendbuch hat mich das Buch wirklich überzeugt, und gefesselt. 

Andrew Lane: Young Sherlock Holmes - Der Tod liegt in der Luft
Taschenbuch
Verlag: Fischer FJB
Seiten: 416
ISBN: 978-3-596-19300-4 

Kommentare:

  1. Ja ich wollte mich dafür auch erst bewerben, allerdings für meinen Sohn.Hab es dann doch echt vergessen :o

    AntwortenLöschen
  2. Da bekommt man Lust drauf wieder selber zu Lesen. Schöner Bericht von Dir.

    AntwortenLöschen
  3. Könnte mir das sehr gut für meinen Sohn vorstellen. So als Einsteig in die Sherlock Holmes Reihe ist das sicherlich toll! Schöne Rezi :-)

    AntwortenLöschen
  4. Eine sehr gute Rezension! Vielleicht hast du ja mal Lust, in unserem noch jungen Bücherforum vorbeizuschauen: www.buchvirus.de

    LG Eva

    AntwortenLöschen