Dienstag, 4. Oktober 2011

Rezession- Am Sandfluss

Dank Blog dein Buch  durfte ich das Buch 
 
Am Sandfluss lesen und nun acuh rezessieren. 

  • 11 Abbildungen
  • Übersetzt von Betty Wahl

ISBN 978-3-03774-039-2
24.00 CHF / 16.95 EUR [D] / 17.50 EUR [A] 

Das Buch erschien im Verlag Walde und Graf

Das Cover 
Das Buch ist in weiß gehalten. Auf dem Buch sieht man ein feinen schwarz einen Baum. In roter Schrift ist der titel des Buches zu lesen. 

  Das Buch könnt Ihr  HIER direkt  auch Probelesen

Aber nun erstmal zum Buch 


 Die Hauptfigur des Romans ist ein Mann, der  in selbstgewählter Einsamkeit ind zwei zusammengebauten Wohnwagen  lebt. Der Wohnwagen steht auf einem Campingplatz am Waldrand. Irgendwo in Island. 
Das Buch trägt den Titel Am Sandfluß, im Buch selbst geht es ebenfalls um einen Sandfluß der durch den Wald führt.
Die Hauptfigur ist ein Mann, geschieden, Vater eines Sohnes und einer Tochter. Zur Tochter besteht kein Kontakt mehr , zum Sohn sporadisch. Und er ist Maler. 
Er versucht mit einen gewissen Leidenschaft Bäume zu malen, was Ihm nicht wirklich gelingen mag. 

 Kontakt hat er eigentlich nur im Dorf beim Einkaufen im supermarkt oder bei der Post , wenn er seine Pakete mit Malerartikeln abholt. 

Es gibt auch spannende und gruselige Momente im Buch, aber man wirkt nicht wirklich gefesselt, sondern eher taucht ein mitnter könnte man meinen , man steht als stiller Beobachter in der Ecke, und erlebt mit wie die Hauptfigur versucht, zu malen. 
Mitunter könnte man fasst meinen Ihn stört die selbstauferlegte Einsamkeit, aber andersrum möchte er es auch gar nicht anders haben

 Meine Meinung zum Buch 
Ich war etwas überrascht als ich das Buch in Händen hielt. Und die ersten seiten gelesen habe. Ich dachte  das ich mir das Buch wohl nie gekauft hätte..  
Aber nach und nach tauchte ich in die Geschichte mit ein, und das Buch fesselte mich bis zur letzten Seite.  
Es ist klar und schlciht , aber dennoch spannend geschrieben. 
Zudem ist es mit einigen wirklich sehr schönen Illustrationen gespickt. 

Ein Buch, das unter die Decke gekuschelt, mit einer Tasse Tee , wirklich sehr schön zu lesen ist.  

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen